Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf der neuen Internetseite des SSV Stolberg! Der Stadtsportverband Stolberg 1920 e.V. ist der Zusammenschluss der Sportvereine in der Stadt Stolberg (Rhld.), die dem Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. angeschlossen sind.

Sportliche Highlights im Mai

4. Mai - Schwimmhalle Glashütter Weiher - Spitzenduell in der Wasserball Oberliga SV Stolberg - ASV 06 Aachen

5. Mai - Schauturnen des TB Breinig im Rahmen der 125-Jahr Feier mit Sondereinlagen im Einrad und der Landesturnriege der Polizei NRW

12. Mai - 38. RTB Radfahrt des RSC Dorff in Breinig

21. Mai - KuddelMuddel Turnier TC BW Stolberg

Stadtmeisterschaften der jungen Reiter

Am 01.05.2018 richtete der RV Stolberg-Büsbach 1949 e.V. den ersten Teil der Stadtmeisterschaften, wie auch in den vergangenen Jahren, aus. Man sah viele schöne Ritte, die auch seitens des Richters mit hohen Noten honoriert wurden. Die Organisation lag in  bewährten Händen und so gab es dank vieler Helfer einen reibungslosen und schönen Ablauf der Veranstaltung. Astrid Meyers als Fachwartin Reitsport im SSV übernahm die Ehrungen der Meister.
 
Hier die Ergebnisse im einzelnen:
 

Dressur:

Vereinsmeister RWB I              Nina Loo                               Choko                   7,2

Vereinsmeister RWB II             Lilly Homolka                        Edelfee D             7,5

VM und SM Freizeitreiter        Louisa Müller                         Wincero               6,8

VM und SM Junioren LK6       Eva Keischgens                       Angelo´s Pino      6,0

 

Springen:

Vereinsmeister S-RWB            Louisa Müller                         Dolina                  6,5

VM und SM Freizeitreiter       Carolin Dietrich                      Calgary                 7,0

VM und SM Junioren LK6      Anna Homolka                        Edelfee D              7,1

 

Die restlichen Meisterschaften für die Jungen Reiter und Reiter wird am 2. Augustwochenende beim großen Sommerturnier des RV Stolberg-Büsbach ausgetragen.

 

Criccket

Die Stolberger Turngemeinde wird ab Juni die Sportart Cricket anbieten.
Cricket ist englischer Nationalsport und wird vor allem in den ehemaligen englischen Kolonien Indien, Pakistan und Afghanistan gespielt.
Im Auftrag des RSB Aachen übernimmt die STG die organisatorische Aufgabe, den Sport Cricket hier als integrative Maßnahme für Sportler aus den oben genannten Ländern und natürlich auch allen deutschen Sportlern anzubieten.
Bei Interesse bitte infach bei mir melden !

Aus der Presse

Kettlebell-Sport: Unzählige Tonnen mit Muskelkraft bewegt

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung: 15. April 2018, 16:09 Uhr

Stolberg. Sein Händedruck ist kräftig, sein Atem ruhig. Für Normalsterbliche kaum zu glauben, weil Vadim Sichwardt heute schon mehr als 7,2 Tonnen bewegt hat – mit purer Körperkraft und in zweimal zehn Minuten – was ihm seinen fünften Deutschen Meistertitel eingebracht hat.

 

 

 

er Stolberger Sport war seine große Leidenschaft: Trauer um Rudi Flink

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung: 13. April 2018, 13:51 Uhr

Stolberg trauert um einen großen Förderer des Sports: Rudi Flink wird am Samstag beigesetzt. Foto: Archiv

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Stolberg. Wenn am Samstag Rudi Flink zu Grabe getragen wird, nimmt eine große Trauergemeinde Abschied von einem Stolberger Urgestein. 80 Jahre alt geworden ist einer der Männer, der die Sportszene der Kupferstadt maßgeblich mit beeinflusst hat – sportlich wie beruflich.

Nach seiner Meisterprüfung im Polsterhandwerk trat er 1956 in das traditionsreiche Familienunternehmen an der Rathausstraße ein und entwickelte es gemeinsam mit seiner Ehefrau Helga kontinuierlich von einer Sattlerei zu dem führenden Sporthaus am Platz weiter, das auch heute erster Ansprechpartner für Aktive und Vereine aller Art ist. In besonderer Weise sind der Fußballsport und die Familie Flink miteinander verbunden.

Rudi Flink fand Anfang der 50er Jahre seine sportliche Heimat beim Stolberger SV. In seinem ersten Seniorenjahr als Spieler gelang ihm 1957 der Aufstieg in die Bezirksliga, er verfolgte mit großer Anteilnahme den sportlichen Höhenflug der 1. Seniorenmannschaft mit dem Gewinn der Mittelrheinmeisterschaft im selben Jahr, und wurde in der darauf folgenden Saison selber Spieler dieses Erfolgsteams.

Nach der aktiven Laufbahn engagierte er sich als Jugendtrainer bei der DJK Frisch-Froh, der späteren Fusionspartnerin des SSV. Er führte die Kinder zu Kreismeisterschaften, Turniersiege und bis in die Verbandsliga. In den 70er Jahren coachte er zudem noch die Landsliga-Senioren des SSV, und blieb als wichtiger Berater und Besucher dem Fußball bis zuletzt erhalten. Stolz war er darauf, dass Sohn Heiner und die Enkel Peter und Andreas seine Passion hegen.

Darüber hinaus engagierte sich der quirlige Geschäftsmann sozial und caritativ seit 1971 in Pfarrgemeinderat sowie Kirchenvorstand von St. Lucia. Zudem stellte er sich von 1984 bis 2015 als Mitglied des Kuratorium des Bethlehem-Krankenhauses den wechselvollen Herausforderungen des Gesundheitssystems.

In der genossenschaftlichen Bankenwelt begleitete Flink als Mitglied der Vertreterversammlungen die Fusionen der Stolberger Volksbank mit der Raiffeisenbank Stolberg, den Volksbanken Eilendorf und Eschweiler sowie den Zusammenschluss zur VR Bank. Bis zuletzt blieb er dem mittlerweile von Heiner Flink geführten Sportgeschäft als Seniorchef treu.

Diskutieren Sie mit!